Gerade hab ich mal wieder Ubuntu installiert. Diesmal die 8.10 „Intrepid Ibex“. Und muss sagen, die macht schon mal nen verdammt genialen Eindruck. Nur das leidige Thema meiner WLAN Karte Ralink RT2500 in meinem Notebook ist schon seit einigen Distributionsversionen vorhanden. Bei der Ubuntu Version 7.04 hat noch alles prima funktioniert. Alles was danach kam, hat extrem langsame WLAN Geschwindigkeiten von maximal 44kb/s nach sich gezogen. Nun hab ich vorhin mal etwas recherchiert und bin endlich auf eine passende Lösung gestoßen:

Im Terminal

sudo iwconfig wlan0 rate 54MB

eingeben und schon läuft das WLAN wieder auf seiner richtigen Geschwindigkeit 😉

Um das ganze dauerhaft zu behalten, muss man in der Datei
/etc/network/interfaces die Zeile
pre-up iwconfig wlan0 rate 54MB hinzufügen. Somit sieht die Datei dann wie folgt aus:

auto lo
iface lo inet loopback

pre-up iwconfig wlan0 rate 54MB

Und siehe da, alles passt auch nach einem Neustart wieder wie gewohnt. So, ich mach mach jetzt ans weiter einrichten und mal sehen welche Sachen hierbei noch auffallen *g*