Skip to main content

KFZ-Versicherung monatlich auf Extra-Konto sparen

Wie jedes Jahr steht bei vielen, so wie auch bei mir, Anfang Januar der Beitrag für die KFZ-Versicherung an.

Früher hat mich das meist immer kalt erwischt und ich war darauf nie gefasst, dass dieser hohe Betrag fällig ist.

Seit ein paar Jahren mache ich das anders:
Zum neuen Beitragsjahr nehme ich die aktuelle Rechnung, teile das Ganze durch 12 und habe so meine monatliche Sparrate für die nächste Rechnung der KFZ-Versicherung die per Dauerauftrag auf ein extra Rücklagenkonto dafür geht.

Für 2019 hatte ich jetzt eine monatliche Sparrate für die KFZ-Versicherung von 45€, was nun 540€ im Jahrestopf ausmacht. Meine letzte Rechnung Ende 2018 für das neue Beitragsjahr 2019 war hier eben bei ca. 540€. Für das Beitragsjahr 2020 muss ich nun ab Januar aber nur noch ca. 390€ zahlen, da ich einen Tarifwechsel gemacht habe und hier noch mal vom Jahresbeitrag etwas runtergekommen bin.
Somit bleiben um die 150€ übrig.
Damit kann ich nun überlegen was ich mache:

  • ich verkonsumiere es
  • ich investiere es
  • ich lasse es auf dem Rücklagenkonto und passe die monatliche Sparrate für 2020 nach unten an

Die letzten Jahre habe ich mich immer dafür entschieden, es auf dem Rücklagenkonto zu lassen und die monatliche Sparrate für die KFZ-Versicherung nach unten zu korrigieren.

KFZ-Versicherungs-Beitrag monatlich auf extra Rücklagenkonto sparen



Somit sieht die Rechnung so aus:
390€ – 150€ = 240€
240€ / 12 = 20€


Also habe ich nun für das Jahr 2020 eine monatliche Sparrate von 20€ für den Topf der KFZ-Versicherung um in Summe wieder auf die 390€ zu kommen, die dann vermutlich im Januar 2021 wieder fällig werden. Meist wird die Versicherung ja im Folgejahr etwas günstiger. Somit bleibt immer etwas übrig.

Klar kann man hier nicht alle Eventualitäten, wie z.B. ein Fahrzeugwechsel, wo der Beitrag sich ändert, berücksichtigen. Aber es reicht aus, um ruhig schlafen zu können, da immer genügend Geld für die notwendigen Ausgaben vorhanden ist.

MoneYou Tagesgeldkonto

Als Rücklagenkonto benutze ich MoneYou.
Hier kann man unter einem Account 5 Unterkonten mit je einer eigenen IBAN anlegen.
Somit kann man auch schön verschiedene Sparziele anlegen.
Zinsen gibt es mittlerweile nur noch mickrige 0,05%.
Aber um die Zinsen geht es mir hierbei nicht.
Das ist allein dazu da, die Rücklagen auf einem extra Konto zu haben und bei Fälligkeit das Geld sicher zur Verfügung zu haben.

Diese Methode nutze ich nicht nur für die Versicherung für mein Auto, sondern z.B. auch für die KFZ-Steuer und auch für ein paar andere Anschaffungen für die ich Rücklagen bilde.
Das ist für mich die ideale Vorgehensweise um Jahresbeiträge in die monatliche Budgetplanung zu integrieren.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *